×

20 Januar, 2022

INSCA senkt seine Stromkosten um 40 % dank Solarenergie

Im Jahr 2022 werden auf Gebäudedächern Solarzellen mit einer Fläche von 7.000 m2 installiert.

INSCA wird ab 2022 dank der neuen Solarenergieanlage auf dem Lagerhausdach noch nachhaltiger werden. „Ziel ist es, unsere Stromrechnung dank des Eigenverbrauchssystems mit photovoltaischer Energieerzeugung um 40 % zu senken“, erklärt der Geschäftsführer der Gruppe, Pascual Ibáñez.

Die Anlage wird eine Leistung von 333 kW haben und 474.887 kWh/Jahr an Solarenergie erzeugen. Dank der Paneele „werden wir bei INSCA Energieeinsparungen von 67 % erzielen und die CO2-Emissionen um 91 600 kg/Jahr reduzieren“, betont er.

Ibáñez erklärte, dass die Gruppe mit dieser neuen Anlage einen weiteren Schritt in ihrem Einsatz für die Nachhaltigkeit des Planeten macht. „In unserem Unternehmen gibt es ein Recyclingsystem nach Produkttypen, unser Holzrohstoff stammt aus nachhaltigen Wäldern, und seit diesem Jahr verstärken wir unser Umweltengagement durch die Erzeugung von sauberer Energie.“

Die Installation der Paneele auf dem Fabrikdach hat bereits begonnen und wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte vervollständigt werden.