×

1 September, 2021

INSCA, Andimacs neuer Partner für weitere Innovationen im Bereich Kundenerfahrung

Das auf die Ausstellung von Keramik und Badezimmern spezialisierte Unternehmen tritt dem größten nationalen Verband des Baustoffhandels als Industriepartner bei.

Der Club der großen Marken von Andimac hat einen neuen Industriepartner: INSCA. Das Unternehmen, das sich auf Design, Entwicklung und Herstellung von keramischen Displaylösungen spezialisiert hat, tritt der nationalen Vereinigung von Keramik- und Baustoffhändlern Andimac (Abk. span.: Asociación Nacional de Distribuidores de Cerámica y Materiales de Construcción) bei.

Damit wurde ein strategisches Abkommen zwischen den beiden Organisationen unterzeichnet, von dem alle Mitglieder profitieren werden. INSCA wird sein Know-how den Andimac-Mitgliedern zur Verfügung stellen, um „sie bei der Optimierung ihrer Keramik-, Bad- und Baumaterialausstellungen zu unterstützen, damit sie das Kauf- und Verkaufserlebnis sowie ihre wirtschaftlichen Ergebnisse verbessern können“, erklärt INSCA-Geschäftsführer Pascual Ibáñez.

Diese strategische Vereinbarung erfolgt zu einem entscheidenden Zeitpunkt für Unternehmen, die sich mit dem Vertrieb von Keramik und Baumaterialien befassen, denn der Sektor steht vor zahlreichen Herausforderungen, die bewältigt werden und Chancen, die genutzt werden müssen.

Denn die digitale Transformation der Unternehmen ist unaufhaltsam. Das bedeutet auch, dass das Einkaufserlebnis exzellent sein muss: Displays und Verkaufsstellen müssen sich an die aktuellen Verbrauchergewohnheiten anpassen, indem sie ihnen kauffördernde Hilfsmittel zur Verfügung stellen.

INSCA ist auf das Design, die Entwicklung und die Herstellung von Displays und Displaylösungen für Verkaufsstellen spezialisiert und kann somit seinen Mitgliedern bei der Positionierung auf dem Markt sehr behilflich sein.

Der Generalsekretär von Andimac, Sebastián Molinero, erklärt hingegen, dass das Wachstum des Sektors durch die Bereitstellung von Fördermitteln aus europäischen Fonds für die Modernisierung begünstigt werden soll.

„Diese Mittel werden mit neuen Geschäftsmöglichkeiten einhergehen, und wir müssen den Vertriebsunternehmen alle möglichen Mittel zur Verfügung stellen, damit sie diese in vollem Umfang nutzen können“.

Im Rahmen der unterzeichneten Zusammenarbeit werden INSCA und Andimac gemeinsame Aktionen entwickeln, die es den Partnern ermöglichen, ihre Ausstellungen und Verkaufsstellen zu optimieren. Ziel ist es, sie dabei zu unterstützen, das Angebot in ihren Geschäftsräumen zu verbessern, um den Umsatz zu steigern.